Schüsse fallen :-(

Es ist mitten am Vormittag. Seit zehn Minuten knallte es draußen. Immer wieder fallen einzelne Schüsse.

Unangenehm!

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Nun ist Schluß mit schlachten.

Nur ein Gockel ist übrig. Diese Jahr ist es mir so schwer gefallen, eine Auswahl zu treffen. Der alte Gockel hatte sich so prächtig entwickelt. Aber ach und weh, nun ist er in Sibirien. Ein paar Söhne haben nichts getaugt, einer war auch wunderschön, aber ein Unruhestifter.
Alleinherrscher ist der Sohn meiner Lieblingshenne geworden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Erste Entscheidung

Die ersten zwei Gockel sind geschlachtet. Es hat sich noch ein viertes Huhn langsam zum Gockel entwickelt. Jetzt sind noch zwei in der Endrunde. Bisher geht es gut. Der Junge übt schon ein bisschen, auf den Hennen zu balancieren und der Alte ist friedlich.
Und der Fidibumm und nicht der Habicht hat einen Sonntagsbraten bekommen.
Die Entscheidung war gut. Es ist Ruhe im Hühnerhof und in mir.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Schon wieder Februar

Valentinstag ist vorbei. Seltsame Gefühle. Von einer Freundin bekam ich einen Blumenstock geschenkt. Ich hatte zufällig für sie grüne Eier eingepackt.
Was mich sonst noch so plagt: Ich muss wieder eine Auswahl treffen unter den Gockeln. Den Alten leben lassen, ist er zu schwarz? Seinen grauen Sohn, der sehr aktiv ist, ein Unruhestifter, oder den braunen Sohn, dessen Mutter meine Lieblingshenne ist, der aber ein bisschen zu ruhig ist? Soll ich einen weggeben an eine Bekannte, die über den Tod ihrer Hühner nur lacht? Lieber dem Herrn Fidibumm einen Schmaus gönnen, wie dem Hühnerhabicht dort?

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Weihnachtsfeiern-Rekord

Diese Jahr habe ich es wirklich geschafft, mich vor jeder Weihnachtsfeier zu drücken.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Ein seltsamer Tag war das heute.

In den letzten Tagen, besonders gestern hatte ich viel Arbeit. Heute Nacht habe ich schlecht geschlafen, musste aber nicht früh aufstehen. Weiter ging es mit Saubermachen, Desinfizieren, Aufräumen, Wäsche waschen, Putzen, Staubsaugen, Kochen, Einkaufen… für Firma und Familie. Aber alles hat sich so seltsam angefühlt, alles wie wenn ich betäubt wäre.
Am späten Nachmittag bin ich auf dem Sofa kurz eingeschlafen, danach habe ich mich wieder normal gefühlt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Marktlücke: Computer-Nachhilfe

So, nun war er da, der junge Mann und hat mir Nachhilfe-Unterricht am Computer gegeben. Ich hatte eine lange Liste, die flott abgearbeitet wurde.
Jetzt geht es ein bisschen besser mit dem neuen Computer. Das hat sehr gut getan, einen Fachmann fragen zu können. Eigentlich ist der Computer ein großes Spielzeug.
Mein junger Mann war sehr geduldig und nicht überheblich. Ich weiß ja viele Computerfachbegriffe nicht und erkläre halt so drauf los, wass ich will. Ich denke, der Bursche hat sich schon manchmal das Lachen verkniffen. Mein Fachmann ist groß, massiv, schwarz angezogen, langer Bart und lange Haare. Eine Freundin hat bei der Beschreibung gemeint, der wäre ja zum fürchten. Aber das ist er gar nicht. Ich kenne ihn schon seit er ein kleines Kind war. Und er ist so nett geblieben, wie er war.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen